Wahl verschlafen, Welt untergegangen

Politisches Frühstück - 07.09.2017
Politisches Frühstück – 07.09.2017
  • Die Wahl vor lange Weile verschlafen
  • Die Welt geht in den Fluten unter
  • Amerika schlingert sich zu Lösungen

Die Wahl vor lange Weile verschlafen

Die TV Duelle, Frau M. und ja die restlichen Parteien haben auch eines gehabt, sind Vergangenheit.

Schlauer ist nach den Talkrunden keiner geworden . Die Spitzenpolitiker treten immer wortgewandter auf. Sie präsentieren sich im besten Zahnweiß. Eine Unterscheidung fällt immer schwerer.

Die 300 Seiten Wahlprogramme verbessern die Lage auch nicht. Es droht eine aussichtslose Situation.

Der geneigte Wähler kommt so nicht wirklich zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. Der permanente Konsenz über die meisten politischen Themen kann zu einem interessanten Ergebnis führen.

Wir brauchen nur noch eine Einheitspartei!

 

Links:

Die Welt geht in den Fluten unter

Nun können wir bald den ganzen Süden der USA aus dem Urlaubskatalog streichen. Jedes Jahr wieder werden sich die herrlichen Wirbelstürme und Wassermengen über den Landstrich ausbreiten.

Entspannend am Strand verweilen geht nicht. Hotels werden mehr einem Bunker gleichen, als einer 5-Sterne Hotelanlage.

Einen Vorteil kann das für die Amerikaner haben. Sie können von nun an jedes Jahr Wasser sammeln. Wie schon einmal angedeutet, ist das ein einmaliger Standortvorteil. Jedes Jahr zu gleichen Zeit kann das Wassersammeln in großen Mengen beginnen.

Es gibt leider einen Haken. Die Inder haben ähnliches Wetter in den Jahreszeiten. Die „produzieren“ auch viel Wasser in ihrer Gegend.

Glücklicherweise liegen beide Gebiete weit voneinander entfernt. Somit können die Amerikaner Wasser für ihr eigenes Land und Mexiko sammeln. Die Inder sind somit für Asien und die Chinesen verantwortlich.

Eigentlich eine Win-Win-Situation, wenn da nicht so viele Menschen ertrinken würden. 🙁

Links: